Die Blackroll für den Nacken nutzen

Verspannungen im Bereich des Nacken sind in Deutschland inzwischen schon zu so etwas wie einer echten Volkskrankheit geworden. Aus diesem Grund stellt man sich natürlich die Frage, was genau mit der Blackroll dagegen unternommen werden kann.

Den Nacken gezielt bearbeiten

Grundsätzlich gehen die Schmerzen und Verspannungen im Nacken auf eine zu stark angespannte Muskulatur zurück, die damit auch auf lange Sicht die Faszien in Mitleidenschaft zieht. Besonders bei Menschen, die den Tag über im Büro sitzen und dabei keine gute Haltung haben, ist das Risiko von solchen Verspannungen recht groß. Mit der normalen Blackroll im Nacken kann nun gezielt versucht werden, die Bereiche wieder besser zu durchbluten. Gerade bei den ersten Versuchen kann dies durchaus auch mit Schmerzen einhergehen, doch auch diese lassen mit der Zeit deutlich nach.

Welche Blackroll wird verwendet?

Um mit der Blackroll den Nacken und oberer Rücken noch gezielter bearbeiten zu können, kann auch der Faszienball eingesetzt werden. Dieser ist dazu dienlich, den Verlauf der einzelnen Fasern ganz genau zu verfolgen und die Verspannungen so über die gesamte Länge hinweg zu lösen. Dies ist mit der großen Blackroll nur bedingt möglich, da einfach nicht so genau auf die einzelnen Bereiche eingegangen werden kann. Dies ändert aber nichts daran, dass die große Rolle für Anfänger sehr viel besser geeignet ist, da die größere Auflagefläche beim Blackroll Nacken für weniger Schmerzen sorgt.

Die Faszienmassage in diesem Bereich kann dazu beitragen, dass sich die Faszien wieder entspannen und die Schmerzen auf Dauer nachlassen. Dafür ist es aber auch notwendig, diese Prozedur in sehr regelmäßigen Abständen zu wiederholen. Sollte die Belastung mit dem Körpergewicht zu Beginn noch für zu große Schmerzen sorgen, so kann ein weicherer Blackroll Härtegrad gewählt werden. Zudem ist es möglich, nur mit der Hand Druck auf den Ball auszuüben, wodurch es möglich ist, beim Faszientraining noch schonender zu agieren.

Schmerzen aktiv lindern

Nun kann dieses Training nicht nur die Schmerzen lindern, denn zugleich wird davon auch die Körperhaltung in so mancher Hinsicht profitieren. Denn in Zukunft wird es dank des Trainings möglich sein, den Rücken deutlich gerader zu halten, wodurch neuerlichen Problemen direkt aktiv vorgebeugt werden kann. Zugleich sind Probleme und Verspannungen im Bereich des Nackens häufig auch für stetige Kopfschmerzen verantwortlich. Sollte daher auch dieses Problem vorliegen, so kann es unter Umständen mit dem Training der Blackroll möglich sein, hier für weitere Besserung zu sorgen.

Similar Posts

There are no comments yet, add one below.

Leave a Reply


You must be logged in to post a comment.