Faszienmassage mit dem Faszienball

Es gibt bei der Bearbeitung der Faszien bekanntlich viele unterschiedliche Wege, um die gewünschten Ziele, wie eine verbesserte Dehnbarkeit und Leistungsfähigkeit, zu erreichen. Dabei bietet unter anderem der Faszienball eine breite Masse an unterschiedlichen Übungen, die sich alle bestens eignen, um die Hülle des Muskels wieder in Schwung zu bringen und sie von Verspannungen zu befreien. Der Faszienball bietet hier aufgrund seiner Größe den Vorteil, dass man den einzelnen Strängen von nun an ganz gezielt folgen kann um so den Verlauf des Muskels zu imitieren. Dies bietet die Möglichkeit, sehr viel gezielter eine auf bestimmte Probleme eingehen zu können, als dies bei einer normalen Blackroll beobachtet werden kann. Einige der interessantesten Faszienmassagen, die sich speziell mit dem Faszienball durchführen lassen, können hier noch einmal aufgeführt werden.

EUR 20,90
(as of 08-07-2016 13:10:44 UTC - Details)

Beweglicher werden durch den Faszienball

Zum einen bietet der Faszienball Fuß die Möglichkeit, die Superficial-Backline zu bearbeiten, die sich über die gesamte Rückseite des Körpers zieht. Viele Menschen sind gerade an der Rückseite der Oberschenkel durch das viele Sitzen im Alltag verkürzt, weshalb die Hände mit gestreckten Beinen nicht mehr bis auf den Boden reichen. Wird diese lange Faszie bereits an der Fußsohle gezielt bearbeitet, so erhöht dies die Beweglichkeit auf eine einzigartige Art und Weise. Zugleich lässt sich der Faszienball sehr gut einsetzen, um die Adduktoren und Abduktoren zu bearbeiten. Hier handelt es sich um kleine Muskeln, die im Bereich des Beckens sitzen und die für das Zusammenführen beziehungsweise Spreizen der Beine verantwortlich sind. Auch der Faszienball Duo bietet an der Stelle die Möglichkeit, diese Bereiche gezielt anzugehen, um so zum Beispiel auch unangenehmen Schmerzen im Bereich der Hüfte so früh wie nur möglich vorzubeugen.

Die passende Anleitung

Eine Faszienball Anleitung braucht es tatsächlich nicht, um die ersten Fortschritte zu machen. Zwar kann es auch an der Stelle hilfreich sein, sich zum Beispiel gemeinsam mit einer Sportgruppe im Fitnessstudio an das Thema zu wagen, doch es gibt zu den Faszienball Übungen noch zahlreiche weitere Informationsquellen, die ebenfalls genutzt werden können. Gerade bei den ersten Versuchen kann es durchaus zu leichten Schmerzen kommen, die aber in der Regel kein Anzeichen dafür sind, dass die Übungen falsch durchgeführt wurden. Vielmehr liegt dies daran, dass der kleine Ball im Vergleich zur Blackroll eine geringere Auflagefläche bietet, was dazu führt, dass auf einem kleinen Bereich ein hoher Druck lastet, der durch das Körpergewicht verursacht wird. Doch auch hier lassen die Probleme mit der Zeit nach, weshalb es wichtig ist, nicht bereits vorher mit der Durchführung der Übungen aufzuhören.

Similar Posts

There are no comments yet, add one below.

Leave a Reply


You must be logged in to post a comment.