Klimmzugstange Tür – gezieltes Rückentraining

Nicht jeder hat die Möglichkeit, den eigenen Körper im Fitnessstudio zu trainieren. Zum Glück bietet sich auch in den eigenen vier Wänden mit etwas Equipment die Möglichkeit, Muskeln auf- und Fett abzubauen. Da aber gerade das Training des Rückens oft schwer fällt, kann die Klimmzugstange Tür helfen, ein ausgeglichenes Training zu absolvieren, bei dem die Muskulatur möglichst ganzheitlich beansprucht wird. Auch aus diesem Grund ist es sehr zu empfehlen, sich diesem Thema genauer zu widmen.

Klimmzugstange Tür die Vorteile

In einem normalen Studio werden schwere und große Geräte und Maschinen eingesetzt, um die großen Muskeln des Rückens gezielt zu treffen. Doch um Rudern oder Latziehen wirklich gezielt ausführen zu können, ist schon ein großer Kabelzug notwendig, welcher nicht nur viel Platz benötigt, sondern auch teuer ist. Die Klimmzugstange Tür wird so zu einer kostengünstigen Alternative, um dennoch einen starken Rücken aufzubauen. Der Vorteil dieses Trainingsgeräts liegt darin, dass es an jeder normalen Tür angebracht werden kann, was durch einfaches Einhängen geschieht. Dies dauert nur wenige Augenblicke und sorgt dafür, dass die Stange nach dem absolvierten Training einfach wieder entfernt werden kann.

Welche Muskeln werden trainiert?

Die Klimmzugstange sorgt zudem durch verschiedene Varianten der Griffe dafür, dass unterschiedliche Bereiche des Rückens trainiert werden können. Wer sich dafür entscheidet, die Stange in einem relativ breiten Griff zu fassen, der wird vor allem die äußeren Teile des Latissimus Dorsi trainieren können. Um auch den Trapezius, also den mittleren Teil des Rückens, zu beanspruchen, kann ein engerer Griff verwendet werden. Ideal ist eine Klimmzugstange Tür auch deshalb geeignet, weil sie sich für ein Pull-Trainig einsetzen lässt. Durch die Variante des Untergriffs gelingt es so, eine deutlich höhere Spannung auf dem Bizeps aufzubauen. Dies sorgt dafür, dass auch die Arme vom Training profitieren können.

Wie passe ich mein Training an?

Am Ende sind es häufig Anfänger, die zuhause trainieren möchten, dabei aber noch keine acht bis zehn Klimmzüge schaffen. Eine Möglichkeit, um dennoch mit der Stange zu trainieren, sind die Teilwiederholungen. Durch den Kontakt mit einem Stuhl, der unter der Stange platziert wird, gelingt es, sich in die obere Endposition der Übung zu hieven. Von nun an wird die Kraft des Rückens eingesetzt, um sich ohne den Kontakt zum Boden herunterzulassen. Auf diese Art sollten nun acht Wiederholungen möglich sein. Damit wird die notwendige Kraft aufgebaut, um nach einiger Zeit auch richtige Klimmzüge absolvieren zu können und so einen stärkeren Reiz zu setzen.

Similar Posts

There are no comments yet, add one below.

Leave a Reply


You must be logged in to post a comment.